GV 2009: Die SP Möhlin mit neuem Präsidenten

Die Möhliner Sektion der Sozialdemokratischen Partei hat ihre Jahresversammlung traditionsgemäss im Waldhaus abgehalten. Die beiden Co-Präsidenten teilten sich zum letzten Mal den Vorsitz.

Edith Keller begrüsste, berichtete über die Aktivitäten des vergangenen Jahres und führte dann als Tagespräsi- dentin die Wahlen durch. Sie konnte ihren Präsidiumskollegen Markus Fäs zur einstimmigen Wahl als neuen Präsidenten beglückwünschen. Dieser übernahm den Vorsitz für den zweiten Teil des Abends, den Ausblick auf das kommende Jahr und die Ehrungen und hatte so Gelegenheit, Edith Keller mit einer sehr persönlichen Rede vom Amt zu verabschieden und ihre grossen Qualitäten nochmals zu würdigen. Sie führte das Präsidium, als erste Frau an dieser Stelle, während acht Jahren und hatte nach innen und nach aussen souverän und kompetent gewirkt. Mit ihrem Engagement gegen das unbefriedigende Einbürgerungsverfahren hatte sie sich sehr exponiert und in weiten Kreisen unbeliebt gemacht. Im Nachhinein kann aber ihr und der ganzen Partei zugute gehalten werden, dass sie den Anstoss für ein Umdenken in Möhlin gegeben hat und dass Einbürgerungen nun fair und korrekt behandelt werden.

Einzelne weitere Traktanden seien hier noch erwähnt: Fünf Neumitglieder konnten durch die GV aufgenommen werden. Die Kasse, von Roland Rehmann seit 40 Jahren geführt, schliesst gut ab. Für das nächste Jahr ist ein Ausgaben-Überschuss budgetiert, da Gemeinderatswahlen anstehen. Eine Kandidatur für den freiwerdenden Ge- meinderatssitz von Mario Strähl konnte nicht beschlossen werden; Gespräche mit verschiedenen Personen sind noch im Gang.

Im Vorstand bestätigt sind nach Ausscheiden von Edith Keller: Markus Fäs, Roland Rehmann, Mario Strähl, Bea Stocker, Margreth Hofmann und Andy Hollenstein. Doris Benker vertritt die Sektion weiterhin in der Bezirkspartei; als deren Präsidentin ist sie nach 8 Jahren zurückgetreten. Roland Rehmann, während 16 Jahren Friedensrichter, ist von seinem Amt wegen der geltenden Altersbegrenzung zurückgetreten. Seine Nachfolge tritt Barbara Ehrler als Friedensrichter-Statthalterin an.