Links und rechts dem Möhlinbach entlang

Ob es vielleicht doch etwas heiss war? Jedenfalls nahmen nur ein gutes Dutzend Interessierte an der Einladung zu einem kurzen historisch-geographischen Spaziergang über die Meler Terrassen statt. Diejenigen allerdings, die gekommen waren, bereuten es nicht: Wie erwartet und gewohnt, schöpfte Werner Brogli aus dem Vollen. In den kurzen anderthalb Stunden stiegen wir von der christkatholische Kirche ins Dorf hinunter und beim Vögeliacher wieder hoch. Wir erfuhren viel über Geschichte und Kultur, z.B. über die christkatholische Kirche und den Verlauf unseres Eisenbahntrassees. Aber auch unsere Landschaft und ihre Veränderung waren Thema: Was hat der Name „Möhlin“ mit unserem Bach zu tun? Warum heisst die Gegend zwischen Sonnepark und Almend „Zwüsche Bäche“? Wo und warum gibt es (leider!) auch auf unseren Feldern Erosion? Und warum wäre ein kleiner See im Gebiet Tiefegrund/Vögeliacher eine lustige Idee? – Trotz der grossen Hitze ging der Spaziergang viel zu Schnell zu Ende. Die SP Möhlin als Organisatorin und die Anwesenden danken Werner Brogli ganz herzlich für sein Engagement und freuen sich jetzt schon auf ein gelegentliches nächstes Mal!

SP Möhlin